Aktuelles

Februar 2022 | Pressemitteilung

Absage der EUREGIO Wirtschaftsschau 2022

Die Pandemie macht der EUREGIO Wirtschaftsschau erneut einen Strich durch die Rechnung: auch im Jahr 2022 wird die größte und älteste Verbrauchermesse im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande nicht stattfinden. „In Anbetracht der akuten Corona-Situation sind die Schwierigkeiten, eine solche Veranstaltung abzuhalten, derzeit zu groß“, begründete Andreas Troßmann, Geschäftsführer der Medienhaus Aachen Event GmbH, die Verschiebung ins Jahr 2023. Die Unklarheiten in Bezug auf die Entwicklung der aktuellen Omikron-Welle habe zudem viele Aussteller verunsichert. Eine Verlegung der Multithemenmesse auf die zweite Jahreshälfte ist nicht geplant. Neuer Termin für die 34. Ausgabe der EUREGIO Wirtschaftsschau ist der 10. bis 19. März 2023.

„Die letzten Monate waren geprägt von Optimismus, Tat- und Ideenkraft, um der EUREGIO Wirtschaftsschau nach der Zwangspause in den Jahren 2020 und 2021 einen gelungenen Neustart zu ermöglichen. Das Verschieben der Messe auf das Jahr 2023 ist uns deshalb nicht leicht gefallen. Die Ausstellerinnen und Aussteller, die ihre Teilnahme für 2022 zugesichert hatten, sind über die Entscheidung bereits informiert“, sagte Messeleiter Jörg Hillemacher.

Nicht verschoben werden sollen alle weiteren Veranstaltungsformate, die die Medienhaus Aachen Event GmbH in der Region ausrichtet. Das betrifft Hochzeitsmessen, Automobilausstellungen aber auch verschiedene andere Märkte, Schauen und Feste. Diese werden 2022 alle wie geplant über die Bühne gehen.

Mit 250 Ausstellern auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern und vielen tausenden Besuchern täglich ist die EUREGIO Wirtschaftsschau die größte Verbrauchermesse vor Ort. Das zehntägige Schaufenster vieler regionaler Händler und Dienstleister mit rund anderthalb Dutzend Themenhallen und einem umfangreichen Rahmenprogramm auf dem CHIO-Gelände in Aachen sollte nach zwei Pandemie bedingt ausgefallenen Ausgaben in diesem Jahr vom 18. bis 27. März in einer kompakten Version stattfinden.

 

März 2022 | Mit Sicherheit inspirierend!

Aachen ohne die EUREGIO Wirtschaftsschau ist undenkbar. Seit über 30 Jahren begeistert die größte Leistungsschau von Handel, Handwerk und Dienstleistern im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande gleichermaßen Aussteller wie Besucher. Ihr Konzept fußt auf einer bunten Mischung aus Information, Beratung, Verkauf, Kulinarik, Spaß und Unterhaltung in einem attraktiven Rahmen. Seit 2014 findet die Verbrauchermesse auf dem weitläufigen CHIO-Reitgelände in der Aachener Soers statt. Das an den Aachener Tivoli angrenzende Areal verfügt über eine moderne Infrastruktur, eine optimale Verkehrsanbindung und zahlreiche Parkmöglichkeiten.

Besucher können sich auch auf der 34. Ausgabe der EUREGIO Wirtschaftsschau wieder von originellen und neuen Messethemen und einem spannenden Rahmenprogramm für die ganze Familie überraschen lassen. Zehn Tage lang können sie auf einer Ausstellungsfläche von 20.000 Quadratmetern die neuesten Trends in den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen kennenlernen. In entspannter Atmosphäre gibt es viele Gelegenheiten, mit Ausstellern ins Gespräch zu kommen, sich beraten zu lassen, Fragen zu stellen, Anregungen einzuholen, Ideen zu sammeln und sich mit dem einen oder anderen Kauf auch zu belohnen. Kulinarische Genüsse und Amüsement kommen bei der Verbrauchermesse ebenfalls nicht zu kurz.

2023 wird es in zahlreichen Hallen und auf dem großzügigen Freigelände wieder viele verschiedene Themenbereiche geben.

Aktion, Kunst, Kultur und Sport am Puls der Zeit wird es auch auf der kommenden EUREGIO Wirtschaftsschau in Hülle und Fülle geben. Die 34. Ausgabe findet vom 10. bis 19. März 2023 dann bereits zum siebten Mal auf dem Aachener CHIO-Gelände statt. Öffnungszeiten sind – wie in den Jahren zuvor – täglich von 10 bis 18 Uhr und am Eröffnungstag von 12 bis 18 Uhr.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden